Der Turnverein Tuggen absolvierte vergangenes Wochenende sein jährliches Rangturnen. Dabei konnten die Athleten zum ersten Mal beweisen, was sie im Winter alles gelernt hatten.

Vergangenen Freitagabend und Samstag fand das traditionelle Rangturnen des STV Tuggen statt. Jung und Alt war auf den Beinen und mass sich in den unterschiedlichsten Disziplinen. Die Auswahl war wie jedes Jahr sehr vielfältig: Vom klassischen Sprint und Speerwurf über den rhythmischen Team-Aerobic Tanz bis hin zu bodenständigen Disziplinen wie Steinheben oder Steinstossen war alles dabei.

Zuerst durften die Jüngsten zeigen, was sie in ihrer kurzen Sportkarriere schon alles gelernt haben. Im „Kinderturnen klein“ spurtete Aaron Ettel allen davon und gewann dank einem sehr flinken Hindernislauf. Im gemischten „Kinderturnen gross“ war Leandra Gähler auch ihren männlichen Mitstreitern eine Länge voraus. Die letztjährige Gewinnerin der Kleinen zeigte nun auch bei den Grossen ihr Können und stieg zuoberst aufs Podest.

Auch die Jugend- und Mädchenriege legten sich ins Zeug. Bei den kleinen Mädchen vom Jahrgang 2008 bis 2011 war Elina Gähler mit grossem Vorsprung klare Siegerin. Bei der älteren Gruppe lieferte Vanessa Grob einen starken Wettkampf ab und gewann vor Svenja Bamert und Evelin Pfister. Bemerkenswert war vor allem der Ballwurf von Grob, katapultierte sie das Wurfgeschoss doch auf ausgezeichnete 41.83 Meter. Bei den jungen Burschen konnte Marc Rüegg mit einem schnellen Hindernis- und Stablauf auftrumpfen und wurde wie bereits im Vorjahr erster. Bei der älteren Knaben-Kategorie von Jahrgang 2003 bis 2007 gewinnt der Favorit Pascal Müller, welcher im Ballwurf eine sensationelle Weite von 60.42 Metern erzielte. Fabrice Schönenberger, der Zweitplatzierte, lieferte dafür den Hindernislauf in Windeseile ab und liess in dieser Disziplin alle hinter sich.

Starke Wurfdisziplinen

Am Nachmittag waren schliesslich die „ganz Grossen“ an der Reihe: Die Aktiven Turner und Turnerinnen boten sich einen spannenden Wettstreit. Urban Spiess bei den Herren und Daniela Pfister bei den Damen trugen am Ende des Tages den Sieg nach Hause. Zu verdanken hatten beide ihren ersten Platz den sehr starken Wurfdisziplinen: Urban Spiess demonstrierte seine Kraft mit einer Weite von 61.04 Metern im Schleuderball, während die Allrounderin Pfister im Kugelstossen ihre persönliche Bestleistung mit einer ausgezeichneten Weite von 10.89 Metern egalisierte. Eine weitere ausserordentliche Leistung gelang Corina Bamert, der Sechstplatzierten: Mit Eleganz und Finesse erturnte sie sich am Stufenbarren die hervorragende Note 9.9. Weniger Eleganz, dafür eisernen Durchhaltewillen zeigte der Zweitplatzierte Reto Rüegg im Steinheben: Ganze 36 Mal hievte er den Stein gegen den Himmel und durfte sich die Bestnote notieren lassen. Und schliesslich bewies Pascal Kälin auf dem vierten Platz, dass er ganz schön „Saft in den Beinen“ hat: Im Weitsprung, Hochsprung, 80 Meter Sprint und Hindernislauf durfte er sich als Disziplinensieger feiern lassen.

 

 

BILDUNTERSCHRIFT:

Die Sieger (v.l.): Reto Rüegg, Rebecca Widrig, Urban Spiess, Daniela Pfister, Philipp Diethelm und Carmen Dobler.

 

Rangliste

Bilder Jugend   //    Bilder Aktive

Kalender

So Aug 12, 2018
Sportstafette Arosa
Fr Aug 24, 2018
Minigolfturnier
Sa Aug 25, 2018
Riedlandfäscht/De schnällscht Tuggner
Fr Aug 31, 2018
Minigolfturnier Ausweichdatum
Sa Sep 01, 2018
Jubiläum TV Bottmingen