Der STV Tuggen startete dieses Wochenende am Schwyzer Kantonalturnfest in Buttikon ins letzte Turnfest der Saison 2018, und die Mission war klar: In der ersten Stärkeklasse möglichst weit vorne mitmischen!

Der Wettkampftag begann mit den "Goldies" im Team-Aerobic 2, welche im 1-teiligen Vereinswettkampf der Aktiven teilnahmen. Mit einem guten Durchgang konnten sie sich über ihre beste Leistung dieses Jahr freuen. Auf den Punkt bereit sein hiess es dann auch für den Start in den 3-teiligen Vereinswettkampf der Aktiven in der 1. Stärkeklasse.

Die Turnerinnen der Schulstufenbarrentruppe wollten nach einem enttäuschenden Auftritt am vorangegangenen Turnfest wieder auf Erfolgskurs gelangen – dies gelang diskussionslos. Mit viel Power und Synchronität holten sie sich eine sehr gute 9.29. Angestachelt durch diese tolle Leistung gelang den 14 Steinstössern ebenfalls eine starke Note von 9.81 Punkten. Ein gelungener Start in den dreiteiligen Wettkampf, doch es galt nun, noch einen Gang höher zu schalten!

Im zweiten Wettkampfteil wurden die Disziplinen Schleuderball und Team Aerobic ausgetragen. Daniela Pfister erzielte im Schleuderball eine neue persönliche Bestweite – unglaubliche 47.99 Meter durfte sie sich notieren lassen. Den meisten Männern lief es hingegen eher durchzogen, einzig Urban Spiess freute sich über eine ausgezeichnete Leistung von 61.57 Metern. Die Schlussnote 9.58 war denn auch akzeptabel, sie liess aber noch Luft nach oben. Diese „Luft nach oben“ musste nun vom Team Aerobic kompensiert werden, weshalb man auf einen starken Durchlauf hoffte. Und tatsächlich: Mit 14 Teilnehmern ertanzte sich die Gruppe die Note 9.27, eines der besten Resultate ihrer jungen Karriere.

Der dritte Wettkampfteil stand an und nun waren die Athleten völlig entfesselt. Neun Werfer liessen die Muskeln spielen und schmetterten den Wurfkörper auf die Note 10.00. Michèle Müller (Jg. 2002) knackte gar die 45-Meter-Marke, ein absolutes Highlight für das junge Talent. Die Sprinter der Pendelstafette waren ebenfalls ausser Rand und Band: Eine Kombination aus Übermotivation und dem Einsetzen von sehr jungen, vielversprechenden Athletinnen führte aber leider zu einem Übergabefehler. Trotzdem spurtete das Läuferteam noch auf die gute Note 9.60. Fast die gleiche Note (9.55) erzielten die neun Steinheber. Allen voran halfen Ivo Rüegg (schwerer Stein, 66 Hebungen) und Melanie Bamert (leichter Stein, 51 Hebungen) mit, die Note in die Höhe zu treiben.

Nimmt man alle drei Wettkampfteile zusammen, resultiert die gute Schlussnote 28.68, diese wurde mit dem 8. Schlussrang in der 1. Stärkeklasse belohnt. Die Ü35 Gruppe des STV Tuggen startete zudem in der 2. Stärkeklasse in ihren dreiteiligen Wettkampf, und ging mit einer Schlussnote von glatten 30.00 Punkten vom Platz. So hatte der STV Tuggen allen Grund, die Leistungen und den tollen Saisonabschluss ausgiebig zu feiern.

Bemerkenswert waren dieses Jahr die Leistungen unserer aktiven Athletinnen: Sie schafften es an diesem Turnfest, im Steinstossen, Schleuderball und Wurfkörper eine glatte 10.00 zu erzielen. Daniela Pfister, Maya Bamert, Michèle Müller und Ramona Kälin sind nur einige der Namen, die solche hervorragenden Resultate möglich machen. Diese Frauenpower gilt es nun auszubauen, und natürlich werden die Männer alles daran setzen, ebenfalls wieder aufzutrumpfen.

 

Die Bilder findet Ihr in unserer Galerie

Kalender

So Aug 12, 2018
Sportstafette Arosa
Fr Aug 24, 2018
Minigolfturnier
Sa Aug 25, 2018
Riedlandfäscht/De schnällscht Tuggner
Fr Aug 31, 2018
Minigolfturnier Ausweichdatum
Sa Sep 01, 2018
Jubiläum TV Bottmingen