Die Sieger und Siegerinnen des diesjährigen Rangturnens sind gekürt.

 


 

Turnverein Tuggen im Wettkampffieber

Vergangenen Freitagabend und Samstag fand das traditionelle Rangturnen des STV Tuggen statt. Vom Dreikäsehoch bis zum alteingesessenen Routineathlet stand alles auf den Beinen und turnte, spurtete, warf und flog, was das Zeug hielt. Zuerst durften die Jüngsten zeigen, was sie in ihrer kurzen Sportkarriere schon alles gelernt haben. Im gemischten „Kinderturnen klein“ war Leandra Gähler auch ihren männlichen Mitstreitern eine Länge voraus und gewann dank einem sehr flinken Hindernislauf. Im „Kinderturnen gross“ stach vor allem Leja Feusi heraus, welche unter anderem dank dem schnellsten 60m und einer präzis ausgeführten Geräteübung zuoberst aufs Podest steigen durfte.

Auch die Jugend- und Mädchenriege legte sich ins Zeug. Bei den kleinen Mädchen vom Jahrgang 2007 bis 2010 war Ladina Schättin mit grossem Vorsprung klare Siegerin. Bei der älteren Gruppe lieferte Svenja Bamert einen ausgezeichneten Wettkampf ab und gewann – bis auf eine Ausnahme – sämtliche Disziplinen. Einzig im Geräteturnen hatte Kayla Rüttimann die Nase vorne und durfte sich die Bestnote vermerken lassen. Bei den jungen Burschen hatte Marc Rüegg mit einem klaren Notenvorsprung von 2.8 Punkten die Turnkameraden hinter sich gelassen. Bei der älteren Knaben-Kategorie von Jahrgang 2002 bis 2006 gewinnt Pascal Müller, welcher im Ballwurf eine sensationelle Weite von 53.40 Metern erzielte.  

Am Nachmittag waren schliesslich die „Grossen“ an der Reihe: Die Aktiven Turner und Turnerinnen lieferten sich einen spannenden Wettstreit. Reto Rüegg bei den Herren und Rebecca Widrig bei den Damen trugen am Ende des Tages den Sieg nach Hause. Zu verdanken hatten beide ihren ersten Platz den sehr starken Wurfdisziplinen: Reto Rüegg beeindruckte mit einer Weite von 56.65 Metern im Schleuderball, während die amtierende Schweizermeisterin im Steinstossen (Kategorie Mädchen) eine ausgezeichnete Weite von 9.36 Metern erzielte. Eine weitere ausserordentliche Leistung gelang Urban Spiess, dem Zweitplatzierten: Im Kugelstossen schmetterte er die Eisenkugel auf 15.07 Meter. Die Newcomerin Carmen Dobler, die sich eigentlich eher auf der Team-Aerobic-Tanzfläche und am Stufenbarren wohlfühlt, wird überraschende Dritte und beweist, dass sie durchaus auch das Potential zum Leichtathletik-Talent besitzt.  

 

Text: Pascal Kälin

 


 

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer für die super Leistungen, den Fans und Supportern für die

Unterstützung, und all den freiwilligen Helfern in unserer Turnfamilie! #hopptvt

 

Hier die Ranglisten:

KiTu klein
KiTu gross
Mädchen klein
Mädchen gross
Knaben klein
Knaben gross
Herren
Damen

 Die Galerien sind mit vielen Impressionen von Freitag Abend und Samstag gefüllt.    Jugend  /// Aktive

Kalender