Der STV Tuggen startete dieses Wochenende am Zürcher Kantonalturnfest im Tösstal ins letzte Turnfest der Saison 2017, und die Mission war klar: Zeigen, was diszipliniertes Training und Teamgeist bewirken können!

Sowohl der Team Aerobic Gruppe als auch den Turnerinnen der Schulstufenbarrentruppe gelang ein ausgezeichneter Exploit. Die 13 TänzerInnen wollten nach einem enttäuschenden Auftritt am vorangegangenen Turnfest wieder auf Erfolgskurs gelangen – dies gelang diskussionslos. Mit viel Power und Synchronität holten sie sich eine grandiose 9.33 und somit den 1. Rang. Die Geräteturnerinnen erreichten ebenfalls ihre Jahresbestnote: Mit einer 9.35 erturnten sie sich den 3. Rang bei 34 Teilnehmern.

Bei so ausgezeichneten Leistungen waren die Aktiven nun umso heisser aufs Podest. Im dreiteiligen Wettkampf starteten insgesamt 39 Athleten in den Wettstreit. Im ersten Wettkampfteil wurden die Disziplinen Weitsprung und Steinstossen ausgetragen. Mit dem Stein gelangen Daniela Pfister mit 10.20 Metern und Philipp Diethelm mit 11.37 Metern ausgezeichnete Weiten. Auch in die Weite trug es unter anderem Roman Bamert: Er erreichte gute 6.03 Meter im Weitsprung. Die Noten 9.66 im Steinstossen und 9.16 im Weitsprung durften sich sehen lassen – die Endnote 9.52 im ersten Wettkampfteil fiel denn auch besser aus als erwartet und verhalf den Tuggnern zu einem starken Start.

Ganz im Zeichen des Schleuderballwerfens lag nun der 2. Wettkampfteil. Ganze 18 Werfer versuchten, mit möglichst kontrollierten Pirouetten und viel Schwung den Schleuderball über die Maximalnote zu katapultieren. Schliesslich resultierte eine 9.77 – annehmbar, aber nicht berauschend für die sonst so talentierten Werfer. Wenn der STV Tuggen am Ende des Tages zuoberst auf der Anzeigetafel stehen wollte, brauchte es eine beachtliche Leistungssteigerung im 3. Wettkampfteil.

Angestachelt vom Willen, alles zu geben, spurteten 16 Sprinter der ausgezeichneten Note 9.9 entgegen. Auch die 7 Steinheber waren voller Tatendrang. Wild entschlossen hoben sie ihre Brocken unablässig in den Himmel, bis endlich die Höchstnote 10.00 vermerkt werden konnte. Auch die 15 Werfer gaben – wortwörtlich – vollen Körpereinsatz und schmetterten die Wurfkörper auf eine akzeptable Note von 9.07. Die Durchschnittsnote von 9.60 durfte sich wahrlich sehen lassen, und resultierte in der Schlussnote 28.90. Tatsächlich gelang dem TV/DR Tägerlen die exakt gleiche Note – somit durfte sich Tuggen über einen Mitsieger freuen und sich von Bundesrat Ueli Maurer höchstpersönlich den Siegerkranz überreichen lassen. Einen besseren Abschluss für die Saison 2017 hätte man sich wahrlich nicht wünschen können.

Schon bald bricht die wohlverdiente Sommerpause an; das offizielle Training wird ab dem 14. August wieder aufgenommen. Jeweils Montag und Freitag von 20.00 bis 22.00 Uhr wird in der Riedlandhalle gemeinsam trainiert und geschwitzt. Interessierte, welche in die Welt der Leichtathletik, des Geräteturnens oder des Tanzens eintauchen möchten, sind jederzeit herzlichst willkommen.

Kalender

Di Dez 26, 2017 @20:17 - 09:17PM
Turnerkränzli (Riedlandhalle)
Fr Dez 29, 2017 @20:17 - 09:17PM
Turnerkränzli (Riedlandhalle)